Home Aktuelles / Das Optimum herausfiltern – für vollen Genuss

Allgemein

22. Februar 2019

Das Optimum herausfiltern – für vollen Genuss

(Anzeige)
Trinkwasser ist heute im doppelten Sinne in aller Munde: Es wird nicht nur als günstige und gesunde Alternative zu Flaschenwasser immer beliebter, sondern gerät auch immer wieder ins Kreuzfeuer kritischer Debatten. Unter anderem sorgen in letzter Zeit Meldungen über „Mikroplastik“ für Verunsicherung unter Verbrauchern. Perma-trade Wassertechnik antwortet darauf mit einer erweiterten Filterpalette zur Feinstfiltration und weiteren optimal abgestimmten Lösungen für sicheren Trinkwassergenuss.

Trinkwasser Küche

perma-trade nimmt das Thema Trinkwasserqualität weiter in den Fokus.

Stille Wasser sind nicht nur tief, sondern auch groß im Kommen. Das Segment der stillen Mineralwässer wächst. Doch auch Leitungswasser wird als Alternative immer interessanter, ermöglicht es doch erstklassigen Trinkwassergenuss in gesicherter Qualität und ist dabei auch noch besonders nachhaltig, umweltfreundlich, komfortabel und günstig zu haben. Wer sein Wasser direkt am „heimischen Hahn“ zapft, muss keine Kisten schleppen, versursacht keinen nennenswerten CO2-Ausstoß und keinen weiteren Plastikflaschenmüll. Denn so flexibel und praktisch Plastik auch ist: Für die Umwelt wird es zu einem täglich wachsenden Problem: Tatsächlich ist die Plastikproduktion seit dem Jahr 1950 von 1,5 auf 322 Megatonnen (Stand 2015) gestiegen. Landet Kunststoffmüll in der Umwelt, zerfällt er dort im Laufe der Zeit in kleinste Partikel, so genanntes Mikroplastik. Insbesondere Seen, Flüsse und Meere sind massiv von der Vermüllung betroffen und haben pro Jahr mit einer Flut von ca. 4,8 bis 12,7 Megatonnen Plastikmüll zu kämpfen, was die Meeresfauna auf vielfältige Weise gefährdet.

 

Von Autoreifen bis Kosmetik: Wie Mikroplastik entsteht

Als Mikroplastik werden feste und unlösliche Kunststoffpartikel bezeichnet, die kleiner als fünf Millimeter sind. Auch Kunststoffpellets aus Kosmetikprodukten oder Kunststofffasern aus Kleidung gehören dazu und gelangen direkt in unsere Gewässer, da Klärwerke sie derzeit noch nicht ausreichend herausfiltern können. Einer Untersuchung des Fraunhofer Instituts für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik in Oberhausen zu Folge, stammt der größte Anteil an Mikroplastik in unserer Umwelt aus dem Abrieb von Autoreifen. Je kleiner die Plastikpartikel sind, desto größer ist das Risiko, dass es von Tieren über die Nahrung aufgenommen wird und so in den natürlichen Kreislauf und die Nahrungskette gelangt. Die langfristigen Auswirkungen sind dabei noch nicht abzusehen, doch schon jetzt zeigen Untersuchungen bedenkliche Einflüsse auf die Meeresfauna.

 

Immer mehr Verbraucher entdecken Leitungswasser für sich. Es kann ohne Kistenschleppen direkt zu Hause gezapft werden und braucht den Qualitätsvergleich mit Flaschenwasser nicht zu scheuen. Für zusätzliche Sicherheit und verfeinerten Genuss sorgen Filter- und Vitalisierungssysteme.

Trinkwasser ist bestens kontrolliert in Deutschland

Unser Trinkwasser wird strenger und häufiger kontrolliert als Flaschenwasser und braucht den Qualitätsvergleich mit Mineralwasser nicht zu scheuen, wie auch eine Studie der Stiftung Warentest belegen konnte. Rund 80 Prozent unseres Trinkwassers stammen aus dem Grundwasser und wurden beim Versickern durch dicke Bodenschichten gefiltert. Ingrid Chorus, Trinkwasserexpertin des Umweltbundesamtes, hält es für sehr unwahrscheinlich, dass unser Wasser mit Mikroplastik verunreinigt ist. „Falls wir Mikroplastik aufnehmen, dann ist Trinkwasser jedoch sicher der am wenigsten relevante Pfad“ hebt sie hervor. Zudem komme es wie bei allem, auf die jeweilige Konzentration an. Wer zusätzliche Sicherheit genießen und sich vor Verunreinigungen aus dem Rohrsystem schützen möchte, kann sein Leitungswasser durch spezielle Filtersysteme weiter verfeinern.

 

Filtersysteme machen Gutes noch besser.

Die Carbonblockfilter aus der permaster sanus Produktfamilie verfügen dank ihres Kerns aus gesinterter Aktivkohle über eine extrem hohe Aufnahmekapazität und filtern neben Trüb- und Schadstoffen selbst eventuelle Mikroplastik-Partikel aus dem wertvollen Trinkwasser heraus.

Seit diesem Jahr bietet perma-trade Wassertechnik permaster sanus gleich in drei unterschiedlichen Varianten. Mit der FC-K 10 gibt es die bewährte Standardlösung jetzt neu mit 5 µm Filterfeinheit – dadurch wird beispielsweise selbst Mikroplastik effizient zurückgehalten. Speziell auf den Einsatz mit der permaquell 3-Wege-Armatur ist die FC-KM 10 abgestimmt. Mit einer Filterfeinheit von 0,7 µm ermöglicht sie eine Hochleistungs-Mikrofiltration vom Feinsten. Bestens geeignet für höchste Hygieneanforderungen ist der neue Sterilfiltrationseinsatz FC-KS 10. Er bietet zusätzlichen Schutz vor Bakterien durch die Kombination des Carbonblocks mit 5 µm mit einer Ultrafiltrationsmembran von 0,15 µm. Dadurch lassen sich selbst mögliche Keime, Viren sowie Legionellen herausfiltern.

Die permaster sanus Filterfamilie wurde weiter verfeinert: Die Standard-lösung FC-K 10 mit 5 µm Filterfeinheit kann selbst Mikroplastik effizient zurückhalten. Daneben gibt es die FC-KM 10 mit 0,7 µm, speziell für den Einsatz mit der 3-Wege-Armatur. Der neue Sterilfiltrationseinsatz FC-KS 10 für höchste Hygienanforderungen kombiniert einen Carbon-block mit 5 µm mit einer Ultrafiltrationsmembran von 0,15 µm und filtert dadurch selbst mögliche Keime, Viren sowie Legionellen heraus.
Ein Kern aus gesinterter Aktivkohle verleiht den Carbonblockfiltern aus der permaster sanus Produktfamilie ihre extrem hohe Aufnahmekapazität. Sie filtern neben Trüb- und Schadstoffen selbst eventuelle Mikroplastik-Partikel aus dem wertvollen Trinkwasser heraus.

 

Permaquell Armatur in drei Designvarianten

Als optimale Ergänzung zu den Trinkwasseraufbereitungslösungen bietet perma-trade Wassertechnik die 3-Wege-Armatur permaquell, mit der Leitungswassergenuss zur Einstellungssache wird. Über den rechten Armaturengriff lässt sich Warm- und Kaltwasser für den normalen Hausgebrauch regeln. Der linke Griff sorgt im Handumdrehen für hochwertiges Trinkwasser, das aufs Feinste gefiltert oder mit der Kombi-Lösung Vital Premium auch zusätzlich vitalisiert werden kann. Permaquell ist in drei verschiedenen Designvarianten erhältlich, neu ist dabei ab Mai 2019 eine Version, bei der das feinstgefilterte Trinkwasser über einen piezoelektronischen Taster in Fluss gebracht wird.

Mit der 3-Wege-Armatur permaquell wird Leitungswassergenuss zur Einstellungssache. Künftig gibt es diese in drei verschiedenen Design-modellen. Bei der neuesten Version wird das feinstgefilterte Trinkwasser über einen piezoelektronischen Taster in Fluss gebracht.

Bildnachweis: perma-trade Wassertechnik

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Allgemein  /Wasser
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 030 55488692